Bücher über Bitcoin

  • von

Im Dezember 2017 knackte der Bitcoin erstmalig 20.000 Dollar. Seitdem sind viele Bücher über Bitcoin erschienen, die den Kryptomarkt verständlich machen. Von einfach bis zu schwer gibt es sehr guten Lesestoff.

Unsere Wahl: Bitcoin-Bücher

Die Favoriten zeigen wir Ihnen hier:

Ebooks

Bücher

https://www.amazon.de/Blockchain-Revolution-Technology-Changing-Business/dp/1101980133

https://www.amazon.de/Crypto-infection-truth-disease-hidden-infections/dp/1781611785

Bücher für den Krypto-Handel

Bitcoin ist eine Krypto-Währung. Es handelt sich um eine dezentralisierte digitale Währung ohne Zentralbank oder einen einzigen Administrator, die im Peer-to-Peer-Bitcoin Netzwerk ohne Zwischenhändler von Benutzer zu Benutzer geschickt werden kann. Bücher über Bitcoin gab es früher noch nicht, jedoch über Peer-to-Peer Netzwerke. Bitcoin ist ein digitaler Vermögenswert, der als Währung für Peer-to-Peer-Transaktionen entwickelt wurde.

Wie sicher ist der Bitcoin?

Laut der Zeitschrift „The Economist“ vom Januar 2015 haben Bitcoins drei Eigenschaften, die in einer Währung nützlich sind: Sie sind „schwer zu verdienen, begrenzt im Angebot und leicht zu überprüfen“. Ökonomen definieren Geld als Wertaufbewahrungsmittel, Tauschmittel und Rechnungseinheit. Laut „The Economist“ im Jahr 2014 funktioniert der Bitcoin am besten als Tauschmittel. Dies wird jedoch diskutiert, und eine Einschätzung von The Economist aus dem Jahr 2018 ergab, dass Kryptowährungen keines dieser drei Kriterien erfüllen. Nach Ansicht einiger Forscher fungiert der Bitcoin ab 2015 eher als Zahlungssystem denn als Währung. Das gilt auch für andere Kryptowährungen. Bücher über Bitcoin sind meist auch Bücher über Krypto-Handel allgemein.

Mithilfe eines Proof-of-Work Systems werden doppelte Ausgaben und Fälschungen verhindert. Der Austausch zwischen Bitcoin und der realen Währung geschieht über Online-Plattformen, spezialisierte Geldautomaten oder direkte Treffen zwischen den Handelspartnern.

Bücher über Spekulation

Der Handel mit Bitcoin ist hoch-spekulativ und zu 100 % dereguliert. Der Handel ist darauf ausgerichtet, ohne Kontrollorgane zu funktionieren. Um mit Bitcoin zu bezahlen oder bezahlt zu werden, muss der Benutzer eine Verbindung von einer sog. Wallet zum Bitcoin-System herstellen. Er kann beliebig viele Konten erstellen. Im Gegensatz zu anderen Währungen verkörpert Bitcoin nicht die Autorität eines Staates, einer Bank oder eines Unternehmens. Der Wert von Bitcoin wird ausschließlich durch die wirtschaftliche Nutzung und den Devisenmarkt bestimmt. Es gibt viele Bücher über Bitcoin, denn immer mehr Unternehmen akzeptieren diese Zahlungsmethode.

Verbreitung

Zurzeit akzeptieren eine beträchtliche Anzahl von Unternehmen und Kleinunternehmen den Bitcoin als Zahlungsmittel. Und es werden immer mehr. Die internationale Reichweite von Bitcoin und die Tatsache, dass Benutzer pseudo-anonym handeln können, haben es den Bitcoin-Nutzern ermöglicht, in Sektoren wie Online-Wetten und Poker-Spiele einzusteigen. In immer mehr Content-Management-Systeme lassen sich Bitcoin einbauen. Bücher über Bitcoin und andere Kryptowährungen helfen uns dabei, die neue Währung in unser Leben einzubauen. Viele sagen, Bitcoin sei zu volatil, viele sagen jedoch auch, es sei ein sicherer Hafen.

Festplattenspeicher

Die Größe der Bitcoin-Datenbank ist sehr schnell gewachsen und braucht mehrere Gigabyte Speicher auf einer Festplatte. Einige Experten haben die zukünftige Größe dieser Datenbank infrage gestellt und diskutieren mögliche Lösungen, um Speicherplatz zu sparen, z.B. das Bereinigen der ältesten Transaktionen. Doch viele Autoren von Büchern über Bitcoin meinen auch, dass die Lagerung kein Problem darstellt, da die Festplatten größer werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.