Erotikromane – Am Zoll beschlagnahmt?

  • von
Erotikromane Kaufen

Werden Erotikromane am Zoll beschlagnahmt? Das klingt lustig. Erotikromane wurden schon oft im Zoll angehalten! Viele Erotikromane sind jedoch mittlerweile auf dem Kindle oder man kann sie auf dem Smartphone als ebook lesen.

Wo kann ich Erotikromane kaufen?

Erotikromane kann man bei Amazon und Hugendubel kaufen und viele kaufen Erotikromane auch als Ebook.

Bobbie Kitt

Palace of Pleasure: Club der Milliardäre

Ein Erotikbuch über reiche Menschen.


D. C. Odesza

Sehnsüchtig Verfallen


Anna Todd

After passion: AFTER 1


Audrey Carlan

Calendar Girl – Verführt:

Mia, eine Escort, will vermeiden, sich zu verlieben.


Sylvia Day

Versuchung:


https://www.lovelybooks.de/autor/Sylvia-Day/Crossfire-Versuchung-993256662-w/

Romantische Erotikromane

Es gibt keine Trennung zwischen romantischem Roman und Erotikroman. Nur einen fließenden Übergang. Was ist Pornografie? Was ist keine Pornografie? Was ist Romantik? Protagonisten, die komplizierte Beziehungen pflegen sind nicht einzuordnen.

Mittelalter Erotik

Viele Erotikromane spielen im Mittelalter oder in Science-Fiction-Umgebungen. Das zeigt sich auch in Fan Literatur. Diese verwenden oft die Charaktere für Erotikromane. Diese Romane werden immer beliebter.

Internet-Bereiche für Erotikromane

Erotische Bereiche im Internet sind oft mit einer Registrierung geschützt. Genauso sollte der Kauf eines Erotikromans mit expliziten Szenen für Kinder unzugänglich gemacht werden. Viele Dienste haben sich auf Genres eingerichtet.

Online-Buchhandlungen

Es gibt viele Online-Buchhandlungen, bei denen man legal Erotikromane kaufen kann. Auch gemeinnützige, kostenlose Geschichten finden Verbreitung.

Was ist Erotik?

„Erotik (aus dem Altgriechischen ερως – Liebe, Verlangen) ist der Wunsch, sexuelle Erregung zu erreichen, ohne den Geschlechtsverkehr und die Geschlechtsorgane offen herzuzeigen. Erotik ist auch ein thematischer Name für einen künstlerischen Ausdruck, der Elemente der Erotik enthält. Der Begriff Erotik wird manchmal auch als Sexualitäts-Synonym verwendet. Es bezeichnet körperliches Verlangen und taktiles Vergnügen, das entweder durch die Stimulation erogener Zonen, die Wahrnehmung sexueller Objekte oder die Schaffung mentaler Bilder durch Vorstellungskraft hervorgerufen wird.“

Pornografie und Erotik

„Es gibt Werke, die an der Grenze zwischen Pornografie und Erotik liegen, Werke, die als zu beiden Kategorien gehörend angesehen werden könnten. Im antiken Griechenland wurde pornografisches und erotisches Material in Form von Bildern immer häufiger und es wird geschätzt, dass etwa zu dieser Zeit die Pornografie erfunden wurde. Die Griechen haben diese sexuellen Zeichnungen oft auf verschiedenen Alltagsgegenständen abgebildet. Ein häufiges Objekt, das diesem ausgesetzt war, sind Vasen. Diese Vasen sollen mit pornografischen Motiven verziert sein, können aber auch als Werke mit künstlerischen Motiven interpretiert werden. Daher könnten die Vasen des antiken Griechenland eines der ältesten Erotikwerke der Welt sein. In China stammt die älteste erotische Diät aus der Han-Dynastie, dh 200 v. – 220 n. Chr.“

Wer war Eros?

Eros stammt aus der griechischen Mythologie und ist der Gott, der für die Liebe, Sex und natürlich auch die Fruchtbarkeit steht – wobei auch die Ackergöttin für letztere steht. Eros ist der Sohn von Aphrodite und Ares.
In Rom hieß er Cupido (lat. Verlangen). Eros wird stets mit einem Pfeil und Bogen dargestellt. Er schoss z.B. mal Apollo an, weil er über seine Fähigkeiten als Bogenschütze gescharzt hatte. Er bewerkstelligte es, dass Apollo sich in die Nymphe Daphne verliebte, die ihn jedoch zurückwies. Daphne betete zu einem Flussgott, dass er sie in einen Loorberbaumbaum verwandeln sollte. Was er schließlich auch tat. Viele Erotikromane folgen seinem Beispiel.

Eros und Psyche – ein guter Erotikroman

Außerdem gibt es die Geschichte von Eros und Psyche. Apuleius hat ihn aufgeschrieben. Einst war Aphrodite, wie so oft, eifersüchtig. Dieses mal war es die Schönheit von Psyche, die sie erregte. Männer beteten nicht mehr Aphrodite an, sondern deren Schönheit. Aphrodite befahl Eros, Psyche dazu zu bringen, dass sie sich in den hässlichsten Mann der Welt verliebte. Eros aber verliebte sich. Er holte sie zu sich, indem er Zephyr, dem Herrn der Winde, befahl, sie in ein märchenhaftes Schloss zu bringen. Da Amor sie nur nachts besucht, ist sie sehr alleine. Amor gestattet ihr den Besuch ihrer Schwestern. Diese aber sind neidisch und verleiten Psyche dazu, herauszufinden, wie Amor aussieht. Eines nachts macht sie eine Öllampe an und lauert Amor auf, ist geblendet von seiner Schönheit. Doch Amor bemerkt sie, da ein Öltropfen auf seine Schulter fällt… Es ist ein Erotikroman mit überraschenden Kehrtwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.